Die Mineraliensammlung in der Burg
Neuhaus / Windischeschenbach
Waldnaabtal-Museeum
Autor: Berthold Weber, Weiden

In der Burg Neuhaus (erbaut ca. 1295) bei Windischeschenbach findet sich im Waldnaabtal-Museum eine kleine Abteilung Mineralien / Erdgeschichte. Hier sind einige Fundstücke aus der näheren Umgebung - Schwerpunkt Funde vom Steinbruch "Oberbaumühle" - zu sehen.
 

Die Abteilung Mineralien und Geologie im Waldnaabtal-Museum zeigt in zwei Vitrinen Mineralien und Gesteine aus der näheren Umgebung. Sehenswert sind besonders die Stücke aus dem Steinbruch Oberbaumühle.
 
Die Sammlung wird vom Oberpfälzer Waldverein Zweigverein Windischeschenbach-Neuhaus e.V. betreut und geht auf die lobenswerte Initiative von Valentin Schäfer zurück. Es sind etwa 100 Stufen aus der näheren Umgebung zu sehen. Wünschenswert wäre eine bessere Beschilderung und konzeptionelle Gliederung der Sammlung, die den teilweise ausgezeichneten Mineralien angemessen wäre. Besondere Schaustücke der Ausstellung sind: Einige Schautafeln und Karten sowie Gesteine erläutern die Geologie des Raumes, natürlich fehlt auch eine Kurzbeschreibung der KTB nicht.

Im Rahmen des auch sonst sehenswerten Heimatmuseums kann sich der Besucher an zahlreichen weiteren naturkundlichen, heimatkundlichen und industiellen Exponaten der Region erfreuen.

 
Besichtigung:

zurück zur Übersicht Sammlungen